Lovink/Riemens: »Zwölf Thesen zu Wikileaks«

Bei den »Zwölf Thesen zu Wikileaks« von Geert Lovink und Patrice Riemens handelt es sich um ein lesenswertes und hinreichend lose gekoppeltes Ideenmosaik, das zum Weiterdenken einlädt. Die im Rahmen ihres kurzen Essays aufgestellten Thesen scheinen auf den ersten (und auch zweiten) Blick theoretisch anschlussfähig zu sein. Diese als Blogartikel getarnte Lektürenotiz versammelt mögliche Varianten.