Medium/Form

Medien und Formen werden immer gleichzeitig reproduziert. Das Schema Medium/Form externalisiert die hochkomplexen internen Zustände der konditionierten Konditionierungen. „Es ‚objektiviert’ gewissermaßen die intern erbrachten Leistungen, indem es sich vorstellt, unter gegebenen Möglichkeiten die eine oder die andere zu wählen.“(1) Luhmann zieht einen Vergleich mit dem Schachspiel: Angesichts einer spezifischen, selbsterzeugten Stellung betrachtet man das Spiel [...]

Oszillationsbereiter Unterricht

Halten wir uns noch einmal die Form von Unterricht vor Augen: Zum Prozessieren der Paradoxien gibt sich das System oszillationsbereit (“re-entry”, imaginärer Raum) und operiert mit der Unterscheidung besser/schlechter. Wir hatten festgehalten, dass durch dieses Setting Lehrer und Schüler von Situation zu Situation neu gefordert sind. Wir hielten ebenso fest, dass die latente Gefahr von [...]

Double bind. Oder: Paradoxe Kommunikation, No. 2.

Nachdem der Begriff des Doublebinds kurz vorgestellt worden ist, soll seine Problematik nun noch etwas näher beleuchtet werden. Die Forschergruppe um Gregory Bateson untersuchte Phänomene schizophrener Kommunikation und veröffentlichte ihr Konzept im Jahr 1956 mit dem Aufsatz “Toward a Theory of Schizophrenia”(1). Konstruieren wir wir mit Batesons “notwendigen Ingedienzien”(2) eine Doublebind-Situation: Zwei oder mehr Personen [...]

Auf ein Wort: double bind

Eine neue “Auf ein Wort…”-Folge! Heute: double binds… Halte dich an Gebot/Verbot X! Halte dich an Gebot/Verbot Y! X widerspricht Y. Es darf weder X noch Y ignoriert werden. Die Erwähnung des Widerspruchs (als Beobachtungsebene 2. Ordnung) ist verboten. Diese Situation kann nicht verlassen werden. Mehr Doublebind? Und noch mehr Doublebind? Bei der Grafik handelt [...]